Carina Stöwe, 27, fährt mit ihrem Freund in einem VW T3 auf der Panamericana, die Alaska und Feuerland verbindet.

Wo stecken Sie gerade? Bei dem Bergsteiger Hans Saler und seiner Frau Truus in der Nähe von Pucon in Chile. Wir trafen sie zufällig weiter südlich auf der Carretera Austral, und sie luden uns prompt zu sich ein. Das konnten wir nicht ausschlagen!

Wie ist die Lage? Der Vulkan Calbuco ist mehrmals ausgebrochen! Wir sind täglich damit beschäftigt, Haus, Hof und Lamas von der zementartigen Asche zu befreien. Eine Sisyphos-Arbeit, die jeden Abend mit Geschichten von Weltumsegelungen und Bergbesteigungen entlohnt wird.

Warum machen Sie das? Um Abstand zu nehmen vom Alltagstrott, andere Lebensentwürfe zu entdecken, neue Sprachen zu lernen, mehr Zeit für eigene Projekte zu haben und zu verinnerlichen, dass es um mehr geht als das Ansammeln von Titeln und Besitz. Die wichtigste Frage aber ist: Warum nicht?

www.travelrunplay.de

Bild: privat 4. Mai 2015, 15:362015-05-04 15:36:14 © SZ vom 30. April 2015/kaeb