"USA, Land der Fettnäpfchen" Lady in Red

Unsere Autorin kämpft mit der Sonne im Westen der USA.

(Foto: AFP)

Nach einem Tag in der Sonne hat unsere Autorin eine neue Hautfarbe. Damit verrät sie vor allem: Hier kommt eine Touristin. Und sie lernt dabei, dass Lichtschutzfaktor 30 in den USA ein schlechter Witz ist.

Von Beate Wild, San Francisco

Ein wunderbar entspannter Nachmittag am Strand von San Diego: Im Sand liegen, Eis essen, Surfer beobachten, endlich mal Zeit zum Lesen. Die Entspannung endet früher als gedacht, nämlich am selben Abend: Die Haut ist feuerrot, die Schmerzen heftig und das Erstaunen groß. Ich hatte mir doch extra für die kalifornische Sonne eine Schutzcreme mit Faktor 30 besorgt. Während ich die Haut kühle, vergleiche ich den Breitengrad: San Diego liegt ungefähr auf der Höhe von Casablanca. Da hatte ich die Stärke der Sonneneinstrahlung wohl unterschätzt. Nächstes Mal werde ich häufiger nachcremen.

Ein paar Wochen später: "Gay Pride", das traditionelle Schwulen- und Lesbenfest in San Francisco. Zwei Stunden stehe ich am Straßenrand und bejubele die schillernde Parade, die an mir vorüberzieht. Wenn ich nicht jubele, creme ich mich ein. Doch am Abend leuchte ich in Knallfarbe: wieder Sonnenbrand, zum Kuckuck! Und hatte ich mich verhört, oder hat mir der Typ tatsächlich "Lady in Red" nachgerufen?

Brennt die Sonne in Kalifornien so viel stärker vom Himmel als in Deutschland? San Francisco liegt - ich ziehe die nächste Fingerspur über den Globus - noch etwa auf dem Breitengrad von Athen. Aber selbst im Türkei-Urlaub war ich bisher mit Faktor 20 bestens ausgekommen. Mich beschleicht das Gefühl, dass hier irgendetwas nicht stimmt.

Als ich meiner Freundin Kimberly meinen Hummer-Teint vorführe, schüttelt sie entsetzt den Kopf. "Faktor 30? Viel zu wenig!", ruft sie. Sie selbst benutze mindestens 50, meistens sogar 70. Lichtschutzfaktor 70? Hatte ich in Deutschland zuvor noch nie gesehen. Als ich im Drogeriemarkt nachfrage, mustert die Verkäuferin mich kritisch und rät dringend zu Faktor 100, "wenn Sie besonders empfindliche Haut haben". Ich bin verwirrt. Hat mich der Länderwechsel empfindlich gemacht?