Tourismus in Tunesien In einem getroffenen Land

Seit den Anschlägen meiden Touristen das klassische Urlaubsziel Tunesien. Doch die Gastgeber lassen sich nicht unterkriegen.

Reportage von Monika Maier-Albang

So also riecht das neue Tunesien: zitronig nach frisch geernteten Bergamotten und Orangen, leicht süß nach den Mandelbäumen, die gerade in den grünen Hügeln vor Tunis blühen. Und scharf nach Chlor.

Sie haben geputzt im Musée de Carthage und es wohl etwas zu gut gemeint im ersten Stock, wo eigentlich der "Junge Mann von Byrsa" stehen sollte, aber die Ötzi-hafte Rekonstruktion des 1994 entdeckten Skeletts eines Puniers ist gerade auf Wanderschaft. In den Vitrinen liegen Vasen aus kunstvoll geblasenem ...