Skurrile GesetzeWer darf was am Strand?

In manchen Buchten muss man sich verhüllen, in anderen darf man höchstens Kopfbedeckung tragen - seltsame Gesetze für Strandgänger.

Andere Länder, andere Sitten: Alleine in Italien gibt es gut 150 örtliche Sonderregeln, bei Verstoß drohen Geld- oder gar Gefängnisstrafen. Besondere Vorsicht ist beim Strandbesuch angeraten.

Italien ist ein Vorreiter bei der Verkündung abstrus wirkender regionaler Verbote. So ist es im venezianischen Eraclea untersagt, am Strand Löcher in den Sand zu buddeln oder Burgen zu bauen. Und am Dante-Strand bei Ravenna darf man auf den ersten 200 Metern nur laufen, nicht liegen.

Bild: iStock 4. November 2009, 13:282009-11-04 13:28:00 © SZ vom 13.7.2010/cgn/sueddeutsche.de/kaeb/bgr/dd