Der Lift-Drängler

Man muss ihn nicht sehen, um zu wissen, dass der Lift-Drängler hinter einem steht: Das scharfe Kratzen, mit dem seine Skier über die eigenen schrammen, verrät ihn. Schon schieben sich seine Spitzen an der eigenen Bindung vorbei, mit den Stöcken fädelt er zwischen die Beine der Nebenstehenden und windet sich schlangengleich durch die Wartenden. Wird er angemotzt, behauptet er frech: "Da vorne wartet mein Freund." Und fährt dann allein bergauf.

Noch schlimmer: Pistenferkel, die sich vordrängen - sie lassen sich nicht einmal von Skistöcken aufhalten, die man vor ihren Skispitzen in den Schnee rammt.

Was tun?

Ignorieren. Oder Eishockey zum Vorbild nehmen - ein Ellenbogencheck macht Eindruck.

Bild: Illustration Jessy Asmus 24. Januar 2018, 05:422018-01-24 05:42:56 © SZ.de/ihe/sks