Sehenswürdigkeiten in BratislavaEin Ufo, Altstadt-Idylle und eine gekippte Pyramide

Wohin in Bratislava? Auch die unbekanntere Donaustadt zwischen Wien und Budapest hat ihre Sehenswürdigkeiten. Manche bildhübsch, manche spröde, aber keine abgenutzt von Touristenmassen.

Von Irene Helmes

Weltberühmte Hingucker sind in Bratislava dünn gesät. Wie diffus das Bild der slowakischen Hauptstadt ist, zeigen sogar deren eigene Souvenirshops. Darin gibt es eine übersichtliche Auswahl an Kühlschrankmagnet-Motiven (Burg, Donau, Altstadtgasse, Platz, Burg, Burg...), die auch auf Tassen und T-Shirts gedruckt werden. Aber das mischt sich nahtlos mit Devotionalien des Wiener Malers Gustav Klimt - vielleicht als Nachholmöglichkeit für die Donaukreuzfahrer, die einen Tag hinter Wien schon bereuen, dort nichts Klimtiges gekauft zu haben. Oder Plüschvarianten des kleinen Maulwurfs. Der liebenswerten Zeichentrickfigur aus alten Tschechoslowakei-Zeiten also, die wir allerdings einem Zeichner aus, genau, Prag verdanken.

Was also gibt es denn zu sehen in Bratislava, das wirklich zu dieser Stadt gehört und nur zu ihr? Allerhand. Eine kleine Auswahl für jeden Geschmack.

Bild: Irene Helmes 19. April 2018, 05:262018-04-19 05:26:23 © SZ.de/kaeb/rus