Saona vor der Dominikanischen RepublikWer bleiben will, muss heiraten

Im beschaulichen Dorf Mano Juan auf der Karibikinsel Saona dürfen nur die Nachfahren der ersten Siedler wohnen. Hier ist das Leben schlicht, aber frei von Hektik. Wen stört es da, dass er zum Telefonieren auf einen Baum klettern muss.

Im beschaulichen Dorf Mano Juan auf Saona Island vor der Südostspitze der Dominikanischen Republik dürfen nur die Nachfahren der ersten Siedler wohnen. Hier ist das Leben schlicht, aber frei von Hektik. Wen stört es da, dass er zum Telefonieren auf einen Baum klettern muss. Eine Bilderreise von Yasmin Schulten

Don Morales sitzt im Schatten einer Palme auf einem Plastikstuhl und schaut den Dorfkindern beim Spielen am Strand von Mano Juan zu. Als sein kleiner Enkelsohn neben ihm anfängt zu quengeln, hebt er den Einjährigen behutsam aus dem Bettchen in Form eines Holzschiffes. Der Kleine quietscht vor Vergnügen, sein Großvater mit dem dichten grauen Haar strahlt voller Stolz.

Bild: Yasmin Schulten 23. Januar 2012, 17:152012-01-23 17:15:55 © Süddeutsche.de/dd/lala