Brighton pier

"Oh je, Brighton", war der erste Gedanke, "angeramschter 80er-Jahre-Charme in den Straßen, Spielautomatengebimmel auf dem Pier, das Ganze im Nieselregen". Dann habe ich den Badeort an der englischen Kanalküste doch für einen Übernachtungsstop auf meine Reiseroute durch Südengland gesetzt, aus nostalgischen Gründen. Es hat sich gelohnt: Die Atmosphäre so heiter wie das Wetter, die Menschen gastfreundlich und aufgeschlossen, schöne Lokale und Geschäfte neben gemütlichen Pubs und Trödelläden. Selbst auf dem Pier gab es trotz des Vergnügungsgetöses ganz besinnliche Momente beim Betrachten des illuminierten Riesenrads vor der Promenade. 24 Stunden waren zu kurz, ich fahre auf jeden Fall wieder hin.

Daniela Dau

Bild: AFP

11. Januar 2013, 17:06 2013-01-11 17:06:16

zur Startseite