Reisen nach Deutschland Ganz egal. Hauptsache Berlin!

Berlin-Hype beim Haustausch im Urlaub: Selbst der Millionär aus Acapulco verleiht seine Villa samt Pool, um in einer Wohnung am Prenzlauer Berg zu nächtigen.

Ein Erfahrungsbericht von Marlene Sørensen

Wie wäre es wohl gewesen, Frank Sinatra als Nachbar zu haben? Hätte man ihn beim Singen unter der Dusche gehört oder Einladungen zu Great- Gatsby-haften Cocktailpartys bekommen, an deren Ende alle Gäste bekleidet in den Pool hüpfen? Vielleicht wäre Frank Sinatra an einem tropisch-schwülen Sonntagnachmittag auch lieber in unseren Pool gehüpft. Der ist immerhin 20 Meter lang. Und danach hätte er den Meerblick genossen. Seine Villa hat nämlich weder einen so großen Pool noch Meerblick. Seine frühere Villa liegt hinter dem Grundstück unserer Villa.

Wo Berlin "arm, aber sexy" ist

mehr...

Okay, noch ist es nicht unsere Villa. Aber wir dürften hier sofort einziehen. In diese Villa in Acapulco mit fünf Schlafzimmern, drei Badezimmern, umgeben von 7000 Quadratmetern Dschungellandschaft, besagtem Pool, einem fünf Meter hohen Wasserfall und einem eigenen Zugang zum Privatstrand. Die Einrichtung besteht aus mehr Möbeln von Harry Bertoia und Eero Saarinen als in ein Designmuseum passen. Das ist kein Haus, es ist die perfekte Kulisse für die Serie "Mad Men". Und wir dürften hier wohnen - unter einer Bedingung: Dass wir dafür den Schlüssel zu unserer Berliner Wohnung hergeben.

Denn die Besitzer der Villa in Acapulco wollen unbedingt nach Berlin. Wie momentan anscheinend die ganze Welt. Erst kamen Angelina Jolie und Brad Pitt mit ihrer Brut. Dann wurde bemerkt, dass es auch in Berlin eine Fashion Week gibt, und dass Prenzlauer Berg das In-Viertel ist. Das Berghain wurde zum besten Club der Welt gekürt. Inzwischen schreibt die New York Times regelmäßig Hymnen auf "eine der heißesten Destinationen weltweit". Kürzlich feierte selbst das angestaubte Time Magazine die Stadt: "Berlin stand nicht mehr auf der internationalen ,cool list', seit Christopher Isherwood in den frühen 30er Jahren hier lebte. Aber zwei Jahrzehnte nach dem Fall der Mauer ist die Stadt wieder ein Ereignis."

Wie groß der Berlin-Hype im Ausland wirklich ist, lässt sich unmöglich messen. Wir wagen dennoch ein kleines Experiment. Die Versuchsanordnung: Mal sehen, was einem die Welt für eine schicke Berliner Wohnung bietet.

Wir haben unsere Prenzlauer-Berg- Wohnung auf der Website Haustauschferien inseriert - einer Plattform, auf der Menschen weltweit für eine beliebige Zeit Wohnungen und Häuser tauschen können, um anderswo auf der Welt günstig Urlaub zu machen. 36000 Angebote gibt es derzeit. Das Phänomen Wohnungstausch ist nicht ganz neu, berühmt wurde es mit Kate Winslet und Cameron Diaz, die in der Komödie "Liebe braucht keine Ferien" von 2006 ein schmuckes Cottage in Surrey gegen eine protzige Villa in Los Angeles tauschten.

Unsere Drei-Zimmer-Wohnung liegt auf der Kastanienallee. Wir schreiben also in die Annonce: "Schöne, große Wohnung im Herzen von Prenzlauer Berg." Die Kastanienallee ist die Hauptschlagader Berlins, durch die sonnenbebrillte Hipster aus den Bars und Cafés in Prenzlberg zu den Galerien und Geschäften in Mitte strömen. Für möglichst großen Zuspruch schreiben wir in die Anzeige auch, dass unsere Nachbarschaft zu den beliebtesten der Stadt zählt (keine Übertreibung) und sehr kinderfreundlich ist (maßlose Untertreibung).

Klettertour auf den Gasometer

mehr...