Reisebuch "EUSA"Wir sind jetzt Cowboy und Indianer - und Holländer

So sieht es aus, wenn die USA Europa spielen und umgekehrt: Der Bildband "EUSA" zeigt skurrile Fotos zu einem charmanten Phänomen.

Rezension von Stefan Fischer

Die USA und Europa standen einander schon näher als derzeit. Dennoch sind die Bande natürlich so fest, dass ein verstörender amerikanischer Präsident sie nicht durchtrennen kann.

Im Bild: "Sheriff" in der Westernstadt Pullman City, Eging am See, Deutschland

3. April 2018, 09:372018-04-03 09:37:51 © SZ vom 29.03.2018/ihe