Reise-TippsWas droht beim umgekehrten Kulturschock?

Was soll das Loch im Flugzeugfenster? Und darf man einen Teilflug verfallen lassen, um Geld zu sparen? Fragen und Antworten zum Reisen.

Darf ich einen Flug verfallen lassen, um Geld zu sparen?

Ein Karibik-Flug zum Schnäppchenpreis. Eigentlich müsste man sofort zuschlagen. Wenn da nicht die Route wäre: Abflug in Prag, Zwischenstopps in Frankfurt und London. Der Gedanke liegt nahe, die erste Etappe verfallen zu lassen und erst in Frankfurt zuzusteigen. Geht das?

"Das ist mit einem Risiko verbunden", sagt Reiserechtler Paul Degott aus Hannover. Wer bei Gabelflügen einzelne Verbindungen ausfallen lässt, muss mit der Stornierung des Gesamtfluges rechnen.

Denn die Airlines bieten in verschiedenen Ländern je nach Kaufkraft andere Preise an. So zu tun, als starte man die Reise im Ausland, ist nicht der Sinn der Sache. Fluggesellschaften dürften Passagieren, die auf diese Weise Geld sparen wollen, die Beförderung verweigern, warnt der Jurist.

Wer beim Hinflug bereit ist, den Umweg in Kauf zu nehmen, darf aber beim Rückflug schon früher aussteigen. Das Gepäck allerdings wird in der Regel bis zum Endziel durchgecheckt. Reisende müssen sich deshalb um eine vorzeitige Herausgabe kümmern - oder als nächstes Reiseziel Prag auf die Liste setzen. Der Koffer ist dann ja schon dort.

Bild: dpa 21. März 2018, 05:342018-03-21 05:34:31 © SZ.de/dpa/kaeb/ihe/edi/sks/dd/liv