Reise-KniggeFettnäpfchen in aller Welt

Warum war lange Zeit in Schweden Naschen nur samstags erlaubt? Wie isst man in Sri Lanka richtig? Und wie küssen Franzosen zur Begrüßung? Andere Länder, andere Sitten - Teil 2.

Warum war lange Zeit in Schweden Naschen nur samstags erlaubt? Wie isst man in Sri Lanka richtig? Und wie küssen Franzosen zur Begrüßung? Sitten und Bräuche in anderen Ländern, Teil 2 (die aktuelle Reiseknigge-Serie finden Sie hier).

Schweden

Wenn schwedische Kinder "Lördagsgodis" hören, bekommen sie meist große Augen. Der Ausdruck bedeutet so viel wie Samstagssüßigkeit und erinnert daran, dass in dem skandinavischen Land überhaupt Naschen lange Zeit nur samstags erlaubt war. In den 30er und 40er Jahren litt ein Großteil der schwedischen Bevölkerung an Karies. Als die Behörden den Zusammenhang zwischen Karies und Zucker erkannten, wurde den Kindern das Naschen quasi offiziell nur noch einmal in der Woche gestattet. Als passender Tag erschien der Samstag, weil da die ganze Familie beisammen ist. Mittlerweile handhaben die Schweden das Naschen nicht mehr so streng, den Ausdruck Lördagsgodis kennen die Kinder aber immer noch.

Bild: Stephan Rumpf 27. August 2013, 10:022013-08-27 10:02:00 © Süddeutsche.de/dpa/tmn/kaeb/cag