Reise-Knigge für Frankreich Oh, mon Dieu!

Ihr Auftritt kommt bei den Franzosen nicht wirklich gut an? Dann lassen Sie doch ein paar Fettnäpfchen aus.

So amüsant wie mit Louis de Funès (im Bild links) als "Der Gendarm von Saint Tropez" verlaufen die Begegnungen mit der französischen Polizei eher selten. Das geht schon bei der Anreise mit dem Auto los: An Radarfallen herrscht kein Mangel, Tempolimits werden streng kontrolliert. Ist der Fahrer viel zu schnell unterwegs, droht Führerscheinentzug - an Ort und Stelle. Hat kein Mitreisender einen gültigen Führerschein dabei, wird das Fahrzeug beschlagnahmt.

(Foto: Foto: obs)

Die Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen liegt bei 130 Stundenkilometern, auf Landstraßen und in Ortschaften sind 90 beziehungsweise 50 Stundenkilometer erlaubt. Tempoüberschreitungen werden ab 20 km/h mit Bußgeldern ab 90 Euro geahndet und gern sofort kassiert.