Radfahrer in New YorkTritt rein

Sam Polcer zeigt auf seinen Bildern schöne Menschen und coole Fahrräder. Sein Kalkül: Mit Sex-Appeal lassen sich Amerikaner eher dazu bewegen, das Auto stehen zu lassen. Und New York gibt dabei ein sehr lässiges Bild ab.

Von Monika Maier-Albang

Sam Polcer zeigt auf seinen Bildern schöne Menschen und coole Fahrräder. Sein Kalkül: Mit Sex-Appeal lassen sich Amerikaner eher dazu bewegen, das Auto stehen zu lassen. Und New York gibt dabei ein sehr lässiges Bild ab. Von Monika Maier-Albang

Dieses Lächeln, diese Locken. Die haben schon gewusst, warum sie Bryant aufs Cover setzen, diesen smarten jungen Mann, der irgendwo unter seinen Ahnen einen afrikanischen Vorfahren haben muss und der gerade gar nicht so aussieht, als fahre er wirklich zum Ping-Pong-Spiel, wie die Bildlegende erklärt. Die Hose ist zum weiten Hemd lässig hochgekrempelt, für den Fotografen tut Bryant so, als steige er aufs Rad. Das hat einen blauen Sattel, ein blaues Gestell, und die Griffe am silbernen Lenker sind, klar, blau. Ja, wie cool ist das denn!

Bild: Prestel Verlag 11. März 2014, 14:212014-03-11 14:21:41 © SZ vom 11.03.2014/pfn