Kopien des Pariser BauwerksIm Zweifel kein Eiffel

Der Eiffelturm, einmalig? Schon lange nicht mehr. Das Stahlkonstrukt steht auch zwischen Hochhäusern, vor Bergen oder auf dem Feld. Und manchmal sieht so ein Pseudo-Eiffelturm dann nur noch kitschig aus.

Von Katja Schnitzler

Der Eiffelturm, einmalig? Schon lange nicht mehr. Das Stahlkonstrukt steht auch zwischen Hochhäusern, vor Bergen oder auf dem Feld. Und manchmal sieht so ein Pseudo-Eiffelturm dann nur noch kitschig aus.

Ein Heuwagen mitten in Paris, der noch dazu von einem Pferd gezogen wird? Wenn Sie den Fehler in diesem Bild suchen, sollten Sie eher auf den Turm als auf das Pferd tippen. Wenigstens die Ortsmarke Paris stimmt - vorausgesetzt man will nicht nach Frankreich, sondern nach Russland, in die Region Tscheljabinsk , die durch einen Meteoritensturm kurzzeitig berühmt wurde.

Die Kopie des Eiffelturms im Maßstab 1:5 passt ganz gut hierher: Das Dorf Parizh (Paris) wurde 1842 gegründet, um an den russischen Sieg über Napoleons Armee im Jahr 1812 zu erinnern. Den Russen dient ihr Eiffelturm aber als Handymast. Es verirren sich wohl nicht genügend Touristen in den Ural, damit sich der Bau als Sehenswürdigkeit lohnt.

Bild: AFP 12. Februar 2014, 10:362014-02-12 10:36:38 © SZ.de/reek