Mitten in ...Des is ihm wuascht

Der Nachbar eines Heurigen-Gartens in Wien lässt sich von niemandem beeindrucken. Und in Amsterdam ist so mancher "nur zum Saufen da".

Mitten in ... Wien

Man soll ja vorsichtig sein mit Klischees, besonders als Deutscher in Österreich. Was aber die Wiener zum Abschied der SZ-Korrespondentin Cathrin Kahlweit aufbieten, ist an Charme und Liebreiz kaum zu überbieten. Der Bundespräsident spricht warmherzig, der bekannteste Nachrichtenmoderator rührt die Herzen, André Heller singt im Chor, und dann kommt auch noch der Bundeskanzler zu später Stunde und ergreift das Wort. Das Problem: Im Heurigen-Garten, umgeben von Wohnhäusern, sollte eigentlich ab 22 Uhr Ruhe herrschen. Prompt öffnet sich also eine Balkontür, und von oben zischt es herab. Betretene Gesichter in der Festgemeinde, einer versucht dem Protestrufer die Größe des Augenblicks zu vermitteln: "Der Kanzler spricht!" Was man im 16. Bezirk von den Autoritäten hält, kommt ansatzlos zurückgeschossen: "Des is ma wuascht."

Stefan Kornelius

SZ vom 23. Juni 2017

Bild: Marc Herold 22. Mai 2017, 09:132017-05-22 09:13:25 © SZ/ihe