Mitten in Absurdistan – Mitten in ... Ejsing

Ferien in Jütland. Eine große Gruppe sind wir in diesem Jahr, 20 Leute. Alte Freunde und neue Bekannte aus dem Ausland. Das Ferienhaus bietet allen möglichen Schnickschnack: Pool mit Rutsche, Sauna, Billard und Tischtennis. Das Wetter ist mies, es regnet die ganze Zeit. Macht aber nichts, wir sitzen am Kamin, spielen und trinken Lakritzschnaps. Gegen Mitternacht macht der Regen Pause. Wir wagen einen Spaziergang an den Fjord, vom Haus sind das nur ein paar hundert Meter. Es ist zappenduster. Vor mir sammeln sich Leute zum Gruppenfoto. "Ich will auch mit aufs Foto!", rufe ich und spurte los, dränge mich gerade noch rechtzeitig dazu und schlinge im Dunkeln den Arm um meinen Nachbarn. Lächelnd recke ich das Gesicht Richtung Kamera. Dann kommt endlich der Blitz, es wird kurz hell. Um mich herum stehen: nur Fremde.

Karoline Meta Beisel, SZ vom 19.01.2013

Bild: checka / photocase.com 1. März 2013, 16:582013-03-01 16:58:00 © SZ/cag