Kulinarischer Streifzug durch Venedig Speisen wie Commissario Brunetti

In der "Trattoria Da Remigio" in Vendig wird alles zubereitet, was das Meer hergibt.

(Foto: dpa-tmn)

Eigentlich gibt es ihn gar nicht, und dennoch ist er einer der berühmtesten Venezianer: Donna Leons Krimifigur Commissario Brunetti. Und der hat nicht nur einen guten Riecher, wenn es um Verbrechen geht. Er ist auch ein erlesener Feinschmecker.

Commissario Brunetti ist einer der besten Reiseführer Venedigs. Wer sich in der Lagunenstadt an die Fersen von Donna Leons Romanfigur heftet, erlebt die sie wie ein echter Venezianer. Brunetti geht den Touristenströmen nämlich aus dem Weg - sofern das überhaupt möglich ist. Schließlich werden die Venezianer Jahr für Jahr von rund 30 Millionen Reisenden überrannt.

Den Markusplatz betritt Brunetti deshalb möglichst nur nachts. Wenn sich genervte Venezianer tagsüber zwischen Campanile, Basilica San Marco und Dogenpalast ihren Weg durch Souvenirverkäufer und Schulklassen bahnen, umgeht der Commissario die Piazza San Marco oder das nahe Teatro La Fenice, das Schauplatz seiner Ermittlungen im Fall "Venezianisches Finale" war. Er läuft lieber durch kleine Gassen zum Kommissariat im Stadtteil Castello, in dem sich ganz in der Nähe seines Büros auch eines seiner Lieblingsrestaurants befindet.

Venedig durch die Augen Brunettis

mehr...

Die Trattoria Da Remigio ist tatsächlich so gut wie von Donna Leon beschrieben. Besitzer Fabio Bianchi ist stolz auf seine Fischgerichte. Donna Leon und ihr Commissario sind Genussmenschen. Wer sich ihren kulinarischen Streifzügen anschließt, wird selten enttäuscht. Was bei Da Remigio auf dem Teller landet, lag am selben Morgen auf dem Fischmarkt La Pescheria in der Nähe der Rialto-Brücke.

Auf dem Fischmarkt La Pescheria gibt es den frischesten Fisch der Stadt.

(Foto: dpa-tmn)