Jerash in JordanienStadt der tausend Säulen

Jordanien hat mehr zu bieten als das berühmte Petra: So überwältigt die Ruinenstadt Jerash aus der Römerzeit, auch "Pompeji des Nahen Ostens" genannt, mit riesigen Theatern, Tempeln und Kirchen - sie waren unter Sand begraben.

Jordanien hat eines der modernen sieben Weltwunder zu bieten: die Felsenstadt Petra, gebaut vom geheimnisvollen Volk der Nabatäer. Durch die engen Schluchten schlug sich Filmheld Indiana Jones bei seinem letzten Kreuzzug. Mehr Platz hatte Lawrence von Arabien im gleichnamigen Kinoklassiker, als er das Tal von Wadi Rum durchritt. Weitaus weniger bekannt ist ein weiteres Kleinod Jordaniens: Jerash, die "Stadt der 1000 Säulen", auch "Pompeji des Nahen Ostens" genannt.

Bild: Kevin Frayer 17. November 2011, 11:192011-11-17 11:19:40 © Dirk Förger, dapd/kaeb