IsraelTotes Meer trocknet aus - und läuft über

Paradoxon am Toten Meer: Während der Wasserpegel im natürlichen Nordbecken immer weiter sinkt, droht das künstliche Südbecken über die Ufer zu treten und Hotels zu überfluten.

Badende schweben rücklings auf türkisen Wellen, halten Zeitungen in beiden Händen und lachen in die Kamera. Unter ihnen, am Boden des Sees, formiert sich indessen der Untergang des Urlaubsidylls.

Bild: dpa 1. Juli 2011, 13:322011-07-01 13:32:48 © sueddeutsche.de/Patrizia Schlosser, dpa/kaeb