Insidertipps für RomWofür selbst Römer Schlange stehen

In welcher Kirche ist das schönste Deckengemälde gleich nach der Sixtinischen Kapelle? Wo bekommen Sie den besten Aperitivo? Und warum stehen vor einer Bar alle mit Weinglas auf der Straße? Römer verraten ihre Lieblingsplätze in der Stadt.

In welcher Kirche ist das schönste Deckengemälde gleich nach der Sixtinischen Kapelle? Wo bekommen Sie den besten Aperitivo? Und warum stehen vor einer Bar alle mit Weinglas auf der Straße? In dem Blog "Spotted by Locals" schreiben Einheimische in englischer Sprache über ihre Lieblingsplätze in der Stadt: Mit (von Süddeutsche.de ins Deutsche übersetzten) Tipps aus der italienischen Metropole Rom geht die Städtereise-Serie weiter, die jeden Dienstag auf SZ.de erscheint.

Centrale Montemartini - Statuen im Kraftwerk

"Wie eindrücklich industrielle Kunst in einem Museum wirken kann, zeigt das ehemalige Kraftwerk Montemartini - einer der coolsten Ausstellungsorte der Kapitolinischen Museen.

Das Kraftwerk wurde zu Beginn des 19. Jahrhunderts in Betrieb genommen und war die erste öffentliche Einrichtung, die Strom für die Stadt Rom erzeugte. Es liegt zwischen Großmarkt, altem Gasometer und linkem Tiberufer in einem großen Gebäudeblock. Die riesigen elektrischen Turbinen machen das einzigartige Flair des Kraftwerks aus und bilden die Kulisse für Kunstwerke von Bildhauern und wertvolle Werke aus dem späten 19. Jahrhundert. Ein Teil der Ausstellung illustriert die Entwicklung der antiken Stadt von der Kaiserzeit bis zur Republik.

Die Marmorstatuen sind seltene griechische Originale, die während der Zeit Augustus' nach Rom gebracht wurden und nun kunstvoll in der großräumigen Dampfkesselhalle arrangiert sind: einem rechteckigen Raum von mehr als 1000 Quadratmetern mit einem gewaltigen Dampfkessel in der Mitte. Der letzte von ursprünglich drei Kesseln erhebt sich bis zur Decke, umgeben von einem komplexen Netz aus verwinkelten Rohren und metallenen Stegen. Die vielleicht eindrucksvollste Installation ist die in der Maschinenhalle: Zwei hoch aufragende Turbinen stehen einer Nachbildung des Tempels von Apollo Sosiano gegenüber - in der Darstellung kommen auch Herakles, Theseus, Athene und Nike vor."

Centrale Montemartini, Via Ostiense 106, Eintritt 6,50 Euro, Dienstag bis Sonntag 9-19 Uhr

Text und Foto: Eleonora Baldwin, Spotted by Locals Rom

Bild: Eleonora Baldwin 23. April 2013, 09:572013-04-23 09:57:20 © Süddeutsche.de/cag/kaeb/bavo