Spotted by locals Prag Nová scéna Nationaltheater Tschechien Städtereise

Wo finden die besten Konzerte in Prag statt? Was macht einen Laden für Schrott und Krempel so besonders? Und wo hat man die schönste Aussicht? In dem Blog "Spotted by Locals" schreiben Einheimische in englischer Sprache über ihre Lieblingsplätze in der Stadt: Mit (von Süddeutsche.de ins Deutsche übersetzten) Tipps aus der tschechischen Metropole Prag geht die Städtereise-Serie weiter, die jeden Dienstag auf SZ.de erscheint.

Nová scéna - die neue Bühne lohnt sich

"Auf der Weltausstellung 1958 in Brüssel wurde das moderne Schwarzlichttheater erstmals vorgestellt: Durch das Schwarzlicht werden nur weiße Gegenstände auf der Bühne sichtbar, während die schwarz gekleideten Schauspieler für die Zuschauer nicht erkennbar sind. Seine Ursprünge hat es aber in Prag, wo eigens dafür ein Gebäude namens Laterna Magika gebaut wurde. Als das Gebäude 1983 fertig war, sorgte es sowohl bei Architekten als auch in der Öffentlichkeit für Unmut. Um es kurz zu machen: Entweder Sie lieben es oder Sie hassen es.

Nun gehört das Laterna Magika zum Nationaltheater, heißt Nová scéna und bietet modernem Theater und Tanzevents eine Bühne, oft auch mit multimedialen Elementen. Vor allem die Tanzgruppe 420People ist sehenswert. Falls für eine Abendveranstaltung keine Zeit ist, besuchen Sie das NoNa Café im zweiten Stock."

Nová scéna, Národní 4, Kartenbüro: Montag bis Freitag 9.00-18.00 Uhr, Samstag und Sonntag 10.00-18.00 Uhr

Text und Bild: Jana Kneschke, Spotted by Locals Prag

Bild: Jana Kneschke

7. Mai 2013, 10:35 2013-05-07 10:35:06  © Süddeutsche.de/cag/jobr/bavo

zur Startseite