Insider-Tipps für die StädtereiseWas in Stockholm wirklich sehenswert ist

Theater im Park statt Königsschloss, Spaziergang mit Aussicht statt Touristenbus und eine Insel voller Kunst: Einheimische verraten ihre Lieblingsplätze in der schwedischen Hauptstadt Stockholm.

Theater im Park statt Königsschloss, Spaziergang mit Aussicht statt Touristenbus und eine Insel voller Kunst: Einheimische schreiben über ihre Lieblingsplätze in dem Blog "Spotted by Locals". Die von Süddeutsche.de ins Deutsche übersetzten Tipps aus Stockholm setzen die Städtereise-Serie fort, die jeden Dienstag auf SZ.de erscheint.

Taverna Brillo

"Dieses Lokal ist genau das Richtige, sollten Sie in der Gegend Stureplan/Östermalmstorg sein. Der neu eröffnete Italiener ist wie ein kleiner Markt aufgebaut, mit Pizzeria, einer Bäckerei, einer Orangerie und einem Eisladen - sie alle sind mit dem Restaurant verbunden. Die Ausstattung stammt vom schwedischen Designer Jonas Bohlin, allein deshalb lohnt der Besuch.

Brillo könnte man mit "beschwipst" übersetzen und genau das könnten Sie nachher sein: Das Restaurant ist von drei Bars umgeben. In Växthuset (dem Gewächshaus) hören Sie elektronische Musik und erleben von Donnerstag bis Samstag Live-Auftritte. Die ruhigere Bar in der Mitte ist für Gespräche besser geeignet, und in der dritten Bar gibt es Kaffee, Aperitifs und köstliche Eiscreme. Am Freitag und Samstag wird es sehr voll, kommen Sie dann eher früher!"

Taverna Brillo, Humlegårdsgatan 19, Montag 7-0 Uhr, Dienstag bis Freitag 7-2 Uhr, Samstag 8-2 Uhr, Sonntag 8-0 Uhr, tavernabrillo.se

Text: Louise Blomberg, Bild: Niklas Alexandersson, Spotted by Locals Stockholm

Bild: Spotted by Locals 23. Juli 2013, 12:402013-07-23 12:40:30 © Süddeutsche.de/cag/kaeb