Florida vor 500 Jahren entdecktTipps für den Sonnenstaat

An Ostern vor 500 Jahren landete der spanische Seefahrer Juan Ponce de León vor der südöstlichen Küste der USA und fand dort den heutigen Sonnenstaat. Was Reisende heutzutage in Florida entdecken können, ist geprägt von Strand, Art Deco und Adrenalin.

An Ostern vor 500 Jahren landete der spanische Seefahrer Juan Ponce de León vor der südöstlichen Küste der USA und fand dort den heutigen Sonnenstaat. Was Reisende heute in Florida entdecken können, ist geprägt von Natur, Art Deco und Adrenalin.

An Ostern vor 500 Jahren entdeckte der spanische Seefahrer Juan Ponce de León die Küste Floridas und benannte sie nach dem spanischen Wort für blühend, "florida". Heute erleben Touristen Florida als Sonnenstaat, der mehr als nur Strandleben zu bieten hat.

Bild: AFP 27. März 2013, 12:402013-03-27 12:40:35 © Süddeutsche.de/cag/kaeb/rus/kjan