Felsformationen: die ungewöhnlichen balancierenden Felsen, entstanden durch Erosion und Verwitterung
Mit Bildern von Süddeutsche.de-Lesern

Ein winziger Stoß könnte diese außergewöhnlichen Formationen einstürzen lassen - so scheint es zumindest. Tatsächlich stehen diese Felsen seit Hunderten, gar Tausenden Jahren auf der Kippe. Leser von Süddeutsche.de haben uns surreale Ansichten aus der ganzen Welt zugesandt.

Allein "Weiße Wüste" klingt sagenhaft: Helle Kalksandsteinfelsen gaben dem Gebiet etwa 500 Kilometer von der ägyptischen Hauptstadt Kairo entfernt seinen Namen. Wie in einem Märchen aus 1001 Nacht fühlen sich Besucher, wenn sie das "Tal der Pilze" erreichen - woher dieser Name stammt, sollte ebenfalls offensichtlich sein.

Bild: Matthias Buss

18. April 2013, 16:31 2013-04-18 16:31:09  © Süddeutsche.de/dd/gba

zur Startseite