Die schönsten Orte an Frankreichs RändernBonjour, unentdecktes Land

Der Bergsteiger Lionel Daudet war mehr als 15 Monate entlang der französischen Grenze unterwegs. Den Lesern von Süddeutsche.de gibt er Tipps für ganz besondere Ecken seiner Heimat.

Über 15 Monate war der französische Bergsteiger Lionel Daudet entlang der Grenze seines Heimatlandes unterwegs (hier finden Sie den Bericht über die Expedition). Den Lesern von Süddeutsche.de legt er ganz besondere, teilweise unberührte Ecken seiner Reise ans Herz.

Der Mont-Saint-Michel im Norden Frankreichs ist zugegebenermaßen ein Ort, der vielen Frankreich-Liebhabern ein Begriff sein dürfte. Nur wenige jedoch kennen das Kloster auf der etwa 46 Meter hohen Insel im Winter. Der Extremsportler Daudet kam auf seiner Frankreichumrundung im Dezember 2011 hier vorbei und war von der Einsamkeit des Ortes begeistert.

17. Dezember 2012, 10:562012-12-17 10:56:09 © Süddeutsche.de/kaeb/lala