TibetVon Peking über Tibets Hochland nach Lhasa

Wohin man blickt, nichts als Weite: Das Dach der Welt dehnt sich scheinbar endlos Richtung Horizont. Eine Zugfahrt in Bildern von Axel Täubert.

Ziemlich genau 48 Stunden benötigt der Zug für die über 4000 Kilometer lange Trasse von Peking bis nach Lhasa - in einem bequemen Soft-Sleeper-Abteil kein Problem. Es gibt zwar auch Stehplatzkarten zu kaufen, doch wir haben uns für die bequemere Variante entschieden. (Text und Fotos: Axel Täubert)

7. September 2007, 14:542007-09-07 14:54:00 © sueddeutsche.de