Bildband "Sagenhaftes Deutschland"Deutschland, eine Fabelwelt

Jenseits der Großstädte gibt es sie noch: zauberhafte Orte, um die sich Sagen und Legenden ranken. Eine märchenhafte Bilderreise.

Von Sarah Schmidt

Bastei, Sächsische Schweiz

Als die Brüder Jacob und Wilhelm Grimm Anfang des 19. Jahrhunderts aus ganz Deutschland Märchen und Sagen zusammentrugen, gab es noch keine Kameras, geschweige denn digitale Farbfotografie. Dabei hätten die beiden studierten Volkskundler wohl nur allzu gern die stimmungsvollen Orte verewigt, um die sich so viele Geschichten und Legenden ranken.

Das hat nun der Fotograf Kilian Schönberger nachgeholt. Ein Jahr lang ist der Oberpfälzer von der Ostsee bis in die Alpen, von der Eifel bis in den Spreewald gereist und hat fabelhafte Orte besucht. Orte, die die Menschen über viele Generationen hinweg verzaubert, geängstigt und inspiriert haben - und die jetzt in einem Reisebildband erschienen sind.

Mit dabei sind die Bastei-Felsen in der Sächsischen Schweiz: Die hohen Felstürme ragen über den Morgennebel. Hier soll einst der trunksüchtige Ritter Kunz in den Wehlgrund gestürzt sein, dessen Geist angeblich noch immer zwischen den Steilwänden der Kleinen Gans und der Felsenburg Neurathen spukt.

Bild: Kilian Schönberger/Frederking & Thaler Verlag 10. Dezember 2015, 14:312015-12-10 14:31:59 © Süddeutsche.de/kaeb/jobr