Barack-Obama-Touren in ChicagoWo steckte er nur?

Seitdem Barack Obama Präsident der USA ist, gibt es in Chicago eine neue Touristenattraktion: Obama-Touren. Sie führen zu seinem Friseur, seinem Buchladen und fast bis vor sein Haus im Villenviertel Kenwood. Nur eine Station sollten Besucher besser meiden.

Seitdem Barack Obama Präsident der USA ist, gibt es in Chicago eine neue Touristenattraktion: Obama-Touren. Sie führen zu seinem Friseur, seinem Lieblingsimbiss und zu seinem Haus im Villenviertel Kenwood. Nur eine Station sollten Besucher lieber meiden.

Der arme Mann. Ganz grau ist er geworden in letzter Zeit. Zwei Kriege, globale Wirtschaftsflaute, die Immobilienkrise, miese Arbeitsmarktzahlen und fiese Opposition - kein Wunder, oder? Doch Zariff scheint unbesorgt. "Genau richtig für sein Alter", findet der Friseur vom Hyde Park Hair Salon und lächelt. Zariff sollte es wissen.

Bild: AFP 12. September 2012, 12:122012-09-12 12:12:10 © dpa_tmn/Heike Schmidt/kaeb