Gotisches Auge und Wahrheitsmaschine: Mallorcas spirituelles Erbe

Mallorca hat mehr als nur Strände zu bieten: Neben einem faszinierenden Lichtspiel in der Kathedrale von Palma de Mallorca etwa auch eine Marienstatue, die Piraten mit Nebel in die Irre leitete - Tipps zur Kulturgeschichte der Baleareninsel.

Der spektakulärste Anblick auf Mallorca ist kein roter Sonnenuntergang und keine azurblaue Bucht. Es ist das Farbenspiel der Rosette in der Kathedrale von Palma. Vormittags sieht es aus, als hätte jemand Bodenplatten, Kirchenbänke und Säulen in allen Regenbogenfarben bepinselt. Aber es ist das durch mehr als 1000 farbige Glasstücke fallende Licht, das den Kirchenraum einfärbt. Ein Dom als Lichtspielhaus. Wer es einmal erlebt hat, der weiß: Es lohnt sich, Mallorcas spirituelles Erbe zu entdecken.

Bild: dpa-tmn

6. Mai 2013, 14:15 2013-05-06 14:15:21  © Süddeutsche.de/Christoph Driessen, dpa_tmn/kaeb

zur Startseite