Bahn bietet Billigfahrschein "Mauerfall-Tickets" für 20 Euro

Nur am 9. November will die Deutsche Bahn ein Billigticket für Reisen durch ganz Deutschland anbieten. Doch bald wird Bahnfahren wieder teurer.

Die Bahn verkauft zum 20. Jahrestag des Mauerfalls am 9. November Sondertickets für 20 Euro. Sie werden nur am kommenden Montag im Internet und mehreren Reisezentren angeboten und gelten zwischen 12. November und 1. Dezember für eine einfache Fahrt in ICE, Intercity oder Eurocity, wie der bundeseigene Konzern mitteilte. Angeboten werden die Fahrkarten, die an bestimmte Züge gebunden sind, in begrenzter Zahl. Bahnchef Rüdiger Grube sagte, es gebe aber "ein sehr großes Kontingent".

Im Advent wird Bahnfahren dann wieder teurer - für alle: Ihre regulären Fahrpreise im Nah- und Fernverkehr hebt die Bahn zum 13. Dezember um durchschnittlich 1,8 Prozent an. Dies begründete die Bahn mit gestiegenen Personalkosten.

Doch die neue Tarifstruktur bietet auch Sparmöglichkeiten - hier finden Sie die besten Tipps.

Die "Mauerfall-Spezial-Tickets" werden am 9. November von 18.57 Uhr an verkauft, als SED-Politbüromitglied Günter Schabowski vor 20 Jahren bei einer Pressekonferenz die Maueröffnung verkündet hatte.

Im Internet können die Zweite-Klasse-Fahrkarten für alle Fernzugstrecken in Deutschland bis 3 Uhr gebucht werden, rund 140 Reisezentren öffnen dafür teils länger bis 24 Uhr.

Mit dem Spezialticket wolle die Bahn "Menschen in ganz Deutschland zusammenbringen", erklärte Bahn-Chef Grube. Der 20. Jahrestag sei Anlass zum Feiern: "Einem Überraschungsbesuch bei Freunden und Verwandten steht nichts mehr im Wege."