Amsterdam Noord Hafen der Hipster

Einfach mal baumeln lassen: Schaukel auf dem Dach des "A'DAM"-Turms, dem Zentrum des neuen Reviers.

(Foto: Martijn Kort/Over The Edge)

Wohnen, arbeiten und Gitarre spielen: Die Amsterdamer entdecken den Norden ihrer Stadt, der sich vom Industriegebiet zum Spielplatz für Kreative gewandelt hat.

Von Evelyn Pschak

Wie platt und nass die Niederlande sind, erschließt sich schnell, wenn die eigenen Füße in knapp 100 Metern Höhe über die Gebäudekante eines holländischen Hochhauses ragen und der Blick steil nach unten fällt auf das Wasser sammelnde Brachland des Bezirks Amsterdam Noord. Auf stillgelegte, umgewidmete Werften und Industrieanlagen sieht man von einer Schaukel aus, die am äußersten Rand der Aussichtsplattform des einstigen Shell-Turms angebracht ist. Und auf viele Kräne, die von neuen Bauprojekten künden.

Amsterdam Noord ist in. Das war ...