Zürich Der letzte Dreck

"Abfall ist auch nicht mehr, was er mal war." 37 Jahre lang putzt Kurt Marti dieselbe Straße in Zürich. Ein Resümee über Menschen, Müll und Veränderung.

Von Sacha Batthyany

Lesedauer: 13 Minuten

Es ist vier Uhr morgens, grimmige Kälte, an diesem letzten Samstag seines Arbeitslebens. Kurt Marti, Mitte 60, nimmt den Reisigbesen in die Hand, mit dem er über den Boden kratzt, seit 37 Jahren tut er nichts anderes, so lange schon putzt Marti die obere Langstraße in Zürich, für zuletzt 5 100 Franken im Monat, aber jetzt geht er in Pension.

Die meisten Jugendlichen, die mit Bierflaschen draußen vor den Bars stehen, sehen durch Marti hindurch, wenn ...