Was tun gegen Pegida? "Mehr Gespräche" - "Und bessere"

Thomas de Maizière (links) und Ingo Schulze auf der Empore der Dresdner Schlosskapelle.

(Foto: Regina Schmeken)

Innenminister Thomas de Maizière lebt in Dresden. Schriftsteller Ingo Schulze stammt von dort. Dialog über die Stadt.

Von Detlef Esslinger und Cornelius Pollmer

Herr de Maizière, Sie sind recht spät in Ihrem Leben nach Dresden gezogen. Was hat dieses Jahr voller Hass und Geschrei mit Ihnen als Bürger dieser Stadt gemacht, leben Sie noch gerne hier?

Thomas de Maizière: Natürlich lebe ich nach wie vor gerne in Dresden, und wir werden hier auch bleiben. Trotzdem bin ich bis heute erstaunt und ohne abschließende Erklärung für das, was hier passiert ist.

Herr Schulze, mit welchem Gefühl gehen Sie als Nicht-mehr-Dresdner gerade durch die ...