Wahl in IranIran stimmt über zweite Amtszeit für Rohani ab

Vor den Wahllokalen bilden sich schon am Morgen lange Schlangen. Die Bilder.

Es geht los: Irans Oberster Führer, der Ajatollah Ali Chamenei, gab am Morgen in Teheran symbolisch die erste Stimme ab und rief die Iraner zu einer regen Beteiligung an der Präsidentschaftswahl auf. "Das Schicksal des Landes liegt in der Hand aller Menschen", sagte er.

Die Wahl gilt als Referendum über die moderate Politik von Präsident Hassan Rohani, die trotz des Widerstands von Hardlinern den Weg zu einem internationalen Atomabkommen geebnet hatte.

Bild: AFP 19. Mai 2017, 11:322017-05-19 11:32:12 © SZ.de/AP/dpa/ewid/vbol