Wahl in Frankreich Le Barack Obama français?

Emmanuel Macron posiert für Fotos nach einem Auftritt in Le Montpellier.

(Foto: AFP)

Emmanuel Macron verkörpert für viele Franzosen das Neue, den Aufbruch, die Hoffnung. Er ist die Sensation des Wahlkampfs - und könnte der jüngste Präsident des Landes werden.

Von Christian Wernicke

Es kommt jetzt öfter vor, dass ihm das Lachen vergeht. Selbst das Lächeln fällt ihm manchmal schwer. Vor wenigen Wochen noch hat Emmanuel Macron grinsend all die Tiraden linker wie rechter Gegner ignoriert, die ihn "einen Agenten der Großfinanz" schimpfen. Oder die ihn als "Mondialisten" schmähen, als Globalisierer und vaterlandslosen Weltbürger. Auch die widerwärtige Karikatur, die ihn vorige Woche in Nazi-Manier als Banker mit Hakennase und Zylinder verunglimpfte - früher hätte er das Machwerk weggelacht. Einfach so. Schließlich kennt dieser ...