Wahl in FrankreichEmmanuel Macron: Hauptsache, es bewegt sich was

Er ist 39 Jahre alt und könnte Frankreichs nächster Präsident werden. In der ersten Runde hat er das beste Ergebnis erzielt.

Von Lilith Volkert

Jubel, Fahnen, Jubel: Die Anhänger von Emmanuel Macron schwenken Frankreichfahnen und jubeln lautstark in Paris: Ihr Kandidat ist den ersten Hochrechnungen zufolge in die Stichwahl um das Präsidentenamt eingezogen.

Bild: AFP 23. April 2017, 21:312017-04-23 21:31:12 © SZ.de/liv/lalse