Vereinte Nationen Früherer UN-Generalsekretär Boutros-Ghali ist tot

Boutros Boutros-Ghali 1993 während seiner Zeit als UN-Generalsekretär

(Foto: dpa)

Der Ägypter Boutros Boutros-Ghali hatte das Amt von 1992 bis 1996 inne. Er starb im Alter von 93 Jahren.

Der frühere UN-Generalsekretär Boutros Boutros-Ghali ist tot. Der ägyptische Jurist und Diplomat sei im Alter von 93 Jahren gestorben, teilte der derzeitige Vorsitzende des UN-Sicherheitsrats, der Venezolaner Rafael Ramirez, in New York mit. Die 15 Mitglieder des Sicherheitsrates legten zu seinen Ehren im Stehen eine Schweigeminute ein.

Der koptische Christ Boutros-Ghali war von 1992 bis 1996 Generalsekretär der Vereinten Nationen. Er war der erste Afrikaner auf diesem Posten und insgesamt der sechste Generalsekretär.

In seine Amtszeit fielen schwere internationale Krisen wie das blutige Auseinanderfallen Jugoslawiens und der Völkermord in Ruanda. Das ständige Sicherheitsratsmitglied USA stellte sich gegen eine zweite Amtszeit von Boutros-Ghali.