Aktuelle Nachrichten in der Süddeutschen Zeitung

US-Freiheitsmedaille Auf den Spuren von Marlene Dietrich

Barack Obama ehrt die Bundeskanzlerin, auch wenn zuletzt der Ton frostig war: Angela Merkel erhält die Freiheitsmedaille. Zu den bisherigen deutschen Preisträgern gehören Helmut Kohl und Marlene Dietrich.

Mögen sie sich oder mögen sie sich nicht? An der Interpretation der Beziehung zwischen US-Präsident Barack Obama und Bundeskanzlerin Angela Merkel arbeiten sich politische Journalisten seit zwei Jahren ab, ohne richtig schlau daraus zu werden. Nun jedenfalls will Obama der Deutschen die höchste zivile Auszeichnung der USA verleihen: die Freiheitsmedaille.

Angespannte Gesichter: Als sich US-Präsident Barack Obama und Bundeskanzlerin Angela Merkel beim G-20-Gipfel trafen, war die Atmosphäre kühl.

(Foto: dpa)

Wie das Weiße Haus mitteilte, werden neben Merkel noch 14 weitere Persönlichkeiten mit der "Presidential Medal of Freedom" ausgezeichnet, unter ihnen Großinvestor Warren Buffett und der frühere Präsident George Bush, Vater von Obamas Vorgänger George W. Bush. Merkel ist die einzige internationale Politikerin, die dieses Jahr geehrt wird. In der Vergangenheit haben unter anderem Helmut Kohl, Margaret Thatcher und Tony Blair die Auszeichnung erhalten.

Zu den diesjährigen Preisträgern sagte Obama: Jeder führe ein außergewöhnliches Leben, "das uns inspiriert, unsere Kultur bereichert und unser Land und die Welt einen besseren Ort gemacht hat". Das Weiße Haus würdigte Merkel in der Stellungnahme als erste Frau und erste Ostdeutsche im Amt des Bundeskanzlers. Weiter fand Merkels Lebenslauf Erwähnung, ihr Aufwachsen in der DDR und ihr Engagement während der Wende in der Bürgerrechtsbewegung Demokratischer Aufbruch. Freiheit sei die schönste Erfahrung ihres Lebens gewesen, so zitiert Obama die Bundeskanzlerin.

Die Verleihung der Medaillen soll im Januar in Washington stattfinden. Möglicherweise eine Gelegenheit für Obama und Merkel, sich nach ihrer frostigen Zusammenkunft beim G-20-Gipfel in Seoul wieder näher zu kommen. Eine emotionale Angelegenheit war die Verleihung der Freiheitsmedaille 1999 an Helmut Kohl: "Helmut, du bist ein Amerikaner", lobte US-Präsident Bill Clinton damals den Altkanzler, der sichtlich gerührt den USA für deren Hilfe während und nach dem Zweiten Weltkrieg dankte.

Die Freiheitsmedaille wird vom Weißen Haus seit 1946 an Menschen verliehen, die im besonderen Maße Beiträge zur US-Sicherheit oder zum Frieden im Allgemeinen geleistet haben. Schon ein Jahr später ging die Auszeichnung zum ersten Mal an eine Deutsche: Marlene Dietrich wurde 1947 geehrt. Die Schauspielerin war 1930 in die USA ausgewandert und unterstützte im Zweiten Weltkrieg die amerikanischen Truppen.

Angie und die starken Männer

mehr...