Ursula Haverbeck-Wetzel Holocaust-Leugnerin zu elf Monaten Haft verurteilt

Ursula Haverbeck-Wetzel stand schon mehrmals wegen Volksverhetzung vor Gericht, wie hier in Detmold.

(Foto: dpa)

Die 87-jährige Rechtsextreme Ursula Haverbeck-Wetzel hat schon mehrere Prozesse wegen Volksverhetzung hinter sich. Demnächst steht ein weiterer Termin an.

Die bereits mehrfach vorbestrafte Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck-Wetzel ist vom Amtsgericht Bad Oeynhausen zu einer Freiheitsstrafe von elf Monaten ohne Bewährung verurteilt worden. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Die 87-Jährige soll in mehreren Fällen den Holocaust geleugnet haben, unter anderem in einem Brief an den Zentralrat der Juden sowie auf einer von ihr verantworteten Internetseite.

Haverbeck-Wetzel stand bereits mehrmals wegen Volksverhetzung vor Gericht. Sie behauptet, Auschwitz sei kein Vernichtungslager gewesen, den millionenfachen Mord an den Juden durch die Nationalsozialisten habe es nicht gegeben. Diese Behauptungen hatte Haverbeck-Wetzel beispielsweise am Rande des Prozesses gegen den ehemaligen SS-Mann Oskar Gröning vor laufenden ARD-Kameras von sich gegeben.

Im November befand das Amtsgericht in Hamburg, dass Haverbeck-Wetzels Leugnung der Nazi-Verbrechen dazu geeignet sei, die Stimmung in der Bevölkerung aufzuheizen und verurteilte sie zu zehn Monaten Haft ohne Bewährung. Vor wenigen Tagen verurteilte sie das Amtsgericht in Detmold zu einer achtmonatigen Haftstrafe ohne Bewährung. Haverbeck-Wetzel hat Revision eingelegt. Ein weiteres Verfahren steht in Verden bei Bremen an.

Haverbeck-Wetzel ist in der rechtsextremen Szene bekannt. 2004 hatte sie an der Gründung des "Vereins zur Rehabilitierung der wegen Bestreitens des Holocaust Verfolgten" mitgewirkt. Außerdem war sie Vorsitzende des "Collegiums Humanum", einer weiteren Anlaufstelle von Rechtsextremisten, die den systematischen Judenmord durch die Nationalsozialisten bestreiten. Beide Vereine wurden 2010 verboten.

Das Ende des Holocaust

Am 27. Januar 1945 befreite die Rote Armee das Konzentrationslager Auschwitz. Etwa 7000 Menschen befanden sich noch in dem Lager - für immer gezeichnet von den Gräueltaten der Nazis. Bilder von damals und heute. mehr...