Trauer um Guido Westerwelle Eine letzte große Bühne

Als FDP-Chef und Außenminister suchte er das Rampenlicht. Dann kam, was er selbst sein zweites Leben nannte. In Köln nahm das Land nun Abschied von einem großen Liberalen.

Von Bernd Dörries, Köln

Als Vicky Leandros das Lied vor gut vier Jahren sang, da war die Melodie dieselbe, aber der Text ein anderer. Auf dem 50. Geburtstag von Guido Westerwelle hatte Leandros ihre große Hymne auf das Leben gesungen. Damals sollte langsam das zweite Leben von Westerwelle beginnen, das nach der Politik. Es begann eine Zeit, in der man plötzlich auch einen anderen Westerwelle sah und er diesen Einblick zuließ. Das zweite Leben dauerte sehr kurz, der Tod hat sich in die Strophen ...