SZ Espresso Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig ist - und was Sie auf SZ.de besonders interessiert hat.

Von Julia Ley

Der Tag kompakt

Sächsische Behörden weisen Fehlverhalten von sich. Nach dem Suizid des Terrorverdächtigen Dschaber al-Bakr wird die Kritik an der Polizei immer lauter. Justizminister Sebastian Gemkow teilte auf einer Pressekonferenz mit, man habe keine akute Selbsttötungsgefahr gesehen. Al-Bakrs Anwalt widerspricht. Der Fall gehört vor einen Untersuchungsausschuss, kommentiert Heribert Prantl.

Bob Dylan erhält Literaturnobelpreis. Das verkündete das Nobelkomitee am Donnerstag in Stockholm. Der Sänger werde für seine poetischen Neuschaffungen geehrt, heißt es in der Begründung. Für viele Literaturliebhaber kam die Entscheidung überraschend, der Kritiker Denis Scheck nannte sie ein "Späßken".

Thailands König Bhumibol ist tot. Der am längsten regierende Monarch der Welt ist in einem Krankenhaus in Bangkok gestorben. Der 88-Jährige war in seinem Land äußerst beliebt. Was sich mit seinem Tod nun ändern könnte, lesen Sie hier.

Karlsruhe macht den Weg für Ceta frei. Deutschland darf der vorläufigen Anwendung des Freihandelsabkommens Ceta zustimmen. Das hat das Bundesverfassungsgericht entschieden, allerdings auch Auflagen formuliert. Die Eilanträge mehrerer Bürgerinitiativen und der Linkspartei sind damit abgelehnt. Die Initiatorin der Bürgerklage nennt die Entscheidung dennoch "einen-70-Prozent-Sieg".

SZ Espresso Newsletter

Auch per Mail bestens informiert: Bestellen Sie hier unseren täglichen SZ-Espresso-Newsletter. Hier bestellen.

3 aus 24

Wenn aus gepresstem Laub Geschirr entsteht. Die Firma Leaf Republic ersetzt Kunststoff durch Naturmaterialien. Teils sind die Teller und Schalen schon in Gastronomiebetrieben im Einsatz. Von Gudrun Passarge

"Ich entschuldige mich im Namen meines Landes". Lily Allen hat für eine Dokumentation die Flüchtlingslager von Calais besucht. Zum Text

Auf öffentlichen Toiletten ist Babywickeln Frauensache. Barack Obama hat ein Gesetz unterzeichnet, das Wickeltische auf Männer-WCs vorschreibt. Könnte es eine solche Richtlinie auch bald in Deutschland geben? Von Viktoria Bolmer

SZ-Leser diskutieren

Hat Bob Dylan Ihrer Meinung nach den Literaturnobelpreis verdient? Kritiker zeigt sich ganz unkritisch: "Ja, ja und nochmals ja. Mehr kann man dazu nicht sagen." stb-hb sieht das anders: "Was bitteschön hat Dylan mit Literatur zu tun? Es gibt doch einige echte Autoren, die den Preis wesentlich eher verdient hätten als ein Musiker." herzherbert ist Fan, hielt eine andere Auszeichnung aber für passender: "Er ist ein Genie. Bei ihm ist wirklich das Ganze mehr als die Summe seiner Teile. Deswegen wird die Verleihung nur des Literaturnobelpreises seinem Talent nicht gerecht. Er wäre eher ein Kandidat für den Friedensnobelpreis." Diskutieren Sie mit uns.