SZ Espresso Der Morgen kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig ist und wird.

Von Julia Ley

Was wichtig ist

SZ Espresso Newsletter

Auch per Mail bestens informiert: Bestellen Sie hier unseren täglichen SZ-Espresso-Newsletter. Hier bestellen.

Trump überlegt, Teile von "Obamacare" beizubehalten. Gleich im ersten Interview nach seinem überraschenden Wahlsieg weicht der Republikaner von einem seiner wichtigsten Wahlkampfversprechen ab. Eigentlich wollte er das Gesundheitsprogramm seines Vorgängers gleich ganz abwickeln. Die Details. Auch auf die EU hat die Wahl bereits Auswirkungen: In Brüssel glaubt man nicht mehr daran, dass es mit den TTIP-Verhandlungen bald weitergeht.

Schwere Explosion erschüttert US-Hauptquartier in Afghanistan. Bei einer Detonation auf dem US-Luftwaffenstützpunkt Bagram, 40 Kilometer nördlich von Kabul, sind am Samstagmorgen vier Menschen getötet und mindestens zehn weitere verletzt worden. Die Taliban haben sich zu dem Anschlag bekannt. Erst vor wenigen Tagen hatte die radikalislamische Miliz das deutsche Generalkonsulat angegriffen. Die Bundesregierung trägt eine Mitschuld an der Situation, kommentiert Tobias Matern.

Wie Audi die Prüfer austrickste. Die VW-Tochter hat bei Abgastests offenbar mehr geschummelt als bisher bekannt. Der Autobauer nutzte dafür zwei spezielle "Warmlaufprogramme", die den Schadstoffausstoß während der Tests verringerten: Eines bei Diesel-Autos in den USA und ein zweites, das in Europa und den USA angewendet wurde. Die Details

Deutschland gewinnt gegen San Marino 8:0. Beim WM-Qualifikationsspiel am Freitagabend siegen die Deutschen mühelos. Werder-Neuzugang Serge Gnabry schießt gleich drei Tore, Thomas Müller hingegen gar keins - zur Einzelkritik.

Erste Partei der Schach-WM endet mit Remis. Seit Freitagabend treten Titelverteidiger Magnus Carlsen und Herausforderer Sergei Karjakin in New York gegeneinander an. Die erste Runde dauerte 3:52 Stunden. Die weiteren Partien können Sie live in unserem Ticker verfolgen. Ein Porträt von Karjakin, finden Sie hier, ein Interview mit Carlsen hier.

Was wichtig wird

Koalitionsspitzen verhandeln über Kandidaten für Bundespräsidentenwahl. Die Parteichefs Angela Merkel (CDU), Horst Seehofer (CSU) und Sigmar Gabriel (SPD) treffen sich in Berlin, um über einen Nachfolger für Joachim Gauck zu beraten. Die Frage ist, ob Union und SPD einen gemeinsamen oder jeweils eigene Kandidaten ins Rennen schicken. Im Gespräch ist auch Baden-Württembergs Ministerpräsident Kretschmann.

Parteitag der Grünen in Münster. Am Samstag wird Winfried Kretschmann zu den Delegierten sprechen. Zudem debattiert die Partei über die strittige Frage, ob sie sich für eine Besteuerung großer Vermögen einsetzen soll. Am Sonntag sind ebenfalls Kontroversen zu erwarten: Daimler Chef Dieter Zetsche ist zur Diskussion geladen, ein Antrag gegen seinen Auftritt wurde am Freitagabend abgelehnt.

Bataclan wird wiedereröffnet. Ein Jahr nach den Anschlägen von Paris mit 130 Toten öffnet die Konzerthalle in der französischen Hauptstadt wieder für Besucher. Am Samstagabend tritt der britische Sänger Sting im Bataclan auf. SZ-Reporterin Nadia Pantel hat in Paris einen Überlebenden getroffen. Seine Bedingung: Im Gespräch darf es nicht darum gehen, was er im Bataclan erlebt hat. Die Seite Drei

Frühstücksflocke

Milas neue Freunde von der Polizei. Auf einem Spaziergang findet ein Rentner in Frankfurt ein Poesiealbum, in dem sich ein einziger Hinweis auf die Besitzerin findet: der Name Mila. Er übergibt es der Polizei, der es gelingt, das vierjährige Mädchen ausfindig zu machen. Mila bekommt das Buch zurück, aber zuvor haben sich Polizisten noch in dem Buch verewigt. Hobbys? Verbrecher fangen. Lieblingstier? Schäferhund, Polizeipferd. Die ganze Geschichte