SZ Espresso Der Morgen kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig ist und wird.

Von Oliver Das Gupta

Was wichtig ist

Amnesty wirft Türkei Massenabschiebung von Syrern vor. Die Menschenrechtler beschuldigen Ankara, sogar Kinder ohne ihre Eltern in das Bürgerkriegsland zurückgeschickt zu haben. Am Montag tritt der EU-Flüchtlingspakt in Kraft. Dann werden die ersten Flüchtlinge aus Griechenland in die Türkei abgeschoben. Zur Meldung

Diese Ausländer leben in Deutschland. In der Bundesrepublik leben so viele Menschen mit Migrationshintergrund wie noch nie. Eine Auswertung des Statistischen Bundesamts zeigt, wo sie leben, wer sie sind - und wie Europa zusammengewachsen ist. Text von Jan Bielicki.

EXKLUSIV Wenn Polizisten auf Hells Angels machen. Das Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz gründete einen Rockerklub, um leichter im Milieu ermitteln zu können. Die Mitglieder konnten offenbar nicht mal Motorradfahren. Reiko Pinkerts berichtet.

Mutmaßlicher Mörder von russischem Piloten in Türkei festgenommen. Der Abschuss des Jets durch die türkische Luftwaffe an der syrischen Grenze hatte eine schwere Krise ausgelöst. Der Verdächtige soll den Piloten nach der Fallschirm-Landung erschossen haben. Mehr dazu

Milliardendeal am Münchner Flughafen. Einem geheimen Prüfbericht zufolge gewähren Freistaat, Bund und Stadt der Lufthansa große finanzielle Vorteile - auf Kosten der Allgemeinheit, schreibt meine Kollegin Katja Riedel in ihrem Artikel.

Was wichtig wird

Koalitionspoker in Sachsen-Anhalt und Baden-Württemberg. In Stuttgart beginnen Grüne und CDU mit den Gesprächen, an deren Ende eine Landesregierung der neuen Art stehen soll. Warum sich beide Seiten schwer tun, beschreibt SZ-Korrespondent Josef Kelnberger in seinem Text.

In Sachsen-Anhalt beraten CDU, SPD und Grüne über den Stand der Sondierungsgespräche. Die Grünen entscheiden heute, ob sie Koalitionsverhandlungen aufnehmen.

Stromer für den Massenmarkt. Tesla Motors stellt in Los Angeles sein "Model 3" vor. Mit seinem neuen Vehikel will der Elektroautobauer breitere Käuferschichten ansprechen. Auslieferungsbeginn ist Ende 2017.

Frühstücksflocke

Wo Spaghetti wachsen. Einen schönen Aprilscherz sendete die BBC im Jahre 1957. Der britische Sender zeigte, wie im Schweizer Kanton Tessin Pasta von Bäumen gepflückt wird. In gewohnt seriösem Ton berichtete ein Sprecher, dass die Spaghetti-Ernte besonders gut ausgefallen wäre - wegen des milden Winters. Das Video