Studie zu privaten Krankenversicherern Die Legende von den billigen Kassen

Wer meint, ein Schnäppchen machen zu müssen, ist selbst schuld: Denn die private Krankenversicherung deckt häufig weniger Leistungen ab als gedacht. Doch einer Studie zufolge können oft selbst die teuren Privaten mit den gesetzlichen Kassen nicht mithalten.

Ein Kommentar von Guido Bohsem

Manchen Menschen muss man es einfach deutlich sagen: selbst schuld. Wer "billig" für das wichtigste Kriterium für die Wahl seiner privaten Krankenversicherung gehalten hat, verdient kein Mitleid. Er ist selbst schuld. War die Gier aufs Schnäppchen größer als der Verstand, deckt die Versicherung eben weniger Leistungen ab als die AOK - selbst schuld. Selbst schuld auch, wenn die Prämien für die Geiz-ist-geil-Police schneller steigen, als Mario Gomez laufen kann.

Das alles gilt für die Super-Schnäppchen, die eine Handvoll Versicherungskonzerne in den vergangenen Jahren mit aggressiver Werbung vertickt hat. Und es wäre kein großes Problem, wenn alle anderen ihre Versicherten fair und solide versorgten. Doch auch das scheint nur sehr eingeschränkt der Fall zu sein.

Eine groß angelegte Studie ergab: Sehr oft können auch die teuren Privat-Verträge mit dem Leistungsspektrum der als Billigheimer geschmähten gesetzlichen Kassen nicht mithalten. Die Versicherten wissen das nur nicht, weil sie von mangelhaft qualifizierten Vertretern mit falschen Versprechen in einen aberwitzigen Dschungel von Auflagen, Ausschlüssen und Sonderkonditionen geführt werden.

Sollte sich die Studie bewahrheiten, wäre das nicht nur das Ende der seit Jahrzehnten fein gesponnenen Legende der Überlegenheit der privaten Krankenversicherung. Sie könnte zudem Anstoß zu einer breiten Umwälzung im deutschen Gesundheitssystem geben. Schon jetzt gibt es in jeder im Bundestag vertretenen Partei namhafte Experten, die es unsinnig finden, an der Zweiteilung in private und gesetzliche Kassen festzuhalten. Zu viele Potenziale werden vergeben, zu viele Ressourcen verschwendet. Selbst schuld, wer daran festhalten will.