Spionage im Kalten KriegIm Dienst des Gegners

Zehn russische Agenten werden gegen Spione des Westens ausgetauscht - eine Nachricht wie aus dem vergangenen Jahrhundert. Die spektakulärsten Spionage-Fälle aus dem Kalten Krieg.

Nix Schlapphut, Trenchcoat und Zigarre - so sieht ein russischer Spion von heute aus: Anna Chapman, eine 28-jährige Immobilienmaklerin, war im Nebenberuf Agentin für Moskau. Doch der russische Spionagering flog auf.

Bild: ap 9. Juli 2010, 17:202010-07-09 17:20:38 © sueddeutsche.de/Barbara Vorsamer