Juso-Bundeskongress - Steinbrück

Er stellte die Schweiz mit Burkina Faso auf eine Stufe, die eigenen Genossen nannte er "Heulsusen". Peer Steinbrück war nie um einen Spruch verlegen. Nicht als Ministerpräsident von NRW, nicht als Finanzminister - und auch als Kanzlerkandidat der SPD wird er es nicht sein. Die zehn schönsten Zitate des gebürtigen Hamburgers.

"Eine Mischung aus Tarzan, Einstein und Inge Meysel."

Als Steinbrück Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen wird, weiß er genau, was von ihm erwartet wird. Ins Amt gelangt Steinbrück Ende 2002, als der damalige NRW-Ministerpräsident Wolfgang Clement überraschend ins Bundeskabinett wechselt. 2005 folgt dann der bitterste Moment in der politischen Laufbahn Steinbrücks. Die SPD verliert mit ihm als Spitzenkandidat krachend die Landtagswahl. Die Partei bekommt in ihrer roten "Herzkammer" gerade mal etwa 37 Prozent - ihr schlechtestes Ergebnis seit 1954.

Bild: dpa/dpaweb

28. September 2012, 10:12 2012-09-28 10:12:50  © Süddeutsche.de/rai/segi/mikö

zur Startseite