Paradise Papers Der Fall Glencore im Podcast

"Das Thema", Folge 1: Der Fall Glencore.

(Foto: OH)

In der ersten Folge des neuen Podcasts "Das Thema" erzählen die SZ-Autoren Katrin Langhans und Tobias Zick, wie sie in einer kongolesischen Mine recherchierten - und wie der Rohstoffkonzern Glencore mit unbequemen Fragen umgeht.

Eine Reihe von Papieren in den Daten legen den Verdacht nahe, dass bei einem Rohstoffdeal des Schweizer Konzerns Glencore in Afrika Schmiergelder geflossen sein könnten. Der Demokratischen Republik Kongo sollen bei Minengeschäften Hunderte Millionen Dollar entgangen sein. Glencore und ein beteiligter israelischer Geschäftsmann wiesen dies zurück.

Im der ersten Folge des neuen Podcasts "Das Thema" erzählt SZ-Autor Tobias Zick, wie er unter den wachsamen Augen eines Glencore-Mitarbeiters in der kongolesischen Mine recherchierte und wie arme Kleinschürfer mit bloßen Händen nach wertvollen Erzen graben. Und SZ-Investigativ-Reporterin Katrin Langhans berichtet, wie der Rohstoffkonzern mit unbequemen Fragen umgeht.

So können Sie unseren Podcast abonnieren

Alle Folgen von "Das Thema" finden Sie unter sz.de/podcast, sobald sie erscheinen. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot, etwa bei:

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sz.de.

Das sind die Paradise Papers

Ein Trump-Minister, Glencore und die Queen: Die Paradise Papers bringen Politiker, Prominente und Unternehmer in Erklärungsnot. mehr...