Ostchinesisches Meer Taiwan greift in Inselstreit ein

Der Streit um die Senkaku-Inseln weitet sich aus: Die japanische Küstenwache stoppt mit Wasserwerfern ein Boot aus Taiwan. Dass die Aktivisten eine Götterstatue auf einer Insel aufstellen wollten, ist allerdings mehr als ein religiöser Akt.

Nun mischt sich auch Taiwan in den Streit um die Inselgruppe im Ostchinesischen Meer ein: Taiwanische Aktivisten wollten am Donnerstag zu den Insel vordringen. Die japanische Küstenwache setzte nach eigenen Angaben acht Boote mit Wasserwerfern ein und stoppte so das Schiff der Aktivisten. Zum Zeitpunkt der Konfrontation habe sich das Schiff etwa 32 Kilometer vor den Inseln befunden, die in Japan Senkaku und in China Diaoyu genannt werden.

Die Küstenwache bestätigte außerdem Angaben aus Taiwan, wonach das Schiff anschließend umkehrte. Nach Angaben der taiwanischen Küstenwache, die das Boot der Aktivisten begleitete, gingen beide Seiten mit Wasserwerfern gegeneinander vor. Die Aktivisten wollten bei der Aktion eine Statue der Göttin des Meeres "Mazu" auf einer der unbewohnten Inseln platzieren, die taiwanischen Fischern in der Gegend Schutz bieten solle. Den Angaben zufolge waren vier Aktivisten, der Kapitän sowie zwei weitere Menschen an Bord.

Der BBC zufolge kann die Aktion dahingehend interpetiert werden, dass die Aktivisten symbolisch Anspruch auf das Gebiet erheben wollten. Videoaufnahmen zeigen, wie sie "Japan, raus aus Diaoyu" und "Gebt Diayou zurück" rufen. Taiwan stellt wie Japan und China Gebietsansprüche.

Die Inselgruppe befindet sich etwa 200 Kilometer vor der Küste Taiwans und rund 400 Kilometer von der japanischen Insel Okinawa entfernt. Die Inseln liegen auf einer wichtigen Schifffahrtsstraße in fischreichen Gewässern, zudem werden in der Umgebung Erdöl- und Erdgasvorkommen vermutet. Der Streit um die Inseln führte insbesondere zwischen Japan und China zu einer diplomatischen Krise. Ausgelöst wurden die Spannungen Anfang September durch einen Beschluss Japans, mehrere der Inseln aus japanischem Privatbesitz zu kaufen.