Nuklearwaffen USA: Iran strebt "ohne Zweifel" die Atombombe an

"Nukleartechnologie ja, Atomwaffen nein", verspricht Irans Regierung. Doch der scheidende US-Außenminister Powell glaubt Teheran nicht. Gelassen reagieren die USA hingegen auf die Ankündigung Russlands, nuklear aufrüsten zu wollen.

Die Modernisierung der russischen Nuklearwaffen stelle keine Bedrohung dar, sagte ein Sprecher des US-Außenminsiteriums, Ereli, gestern in Washington.

Der Sprecher des Weißen Hauses, McClellan, sagte, die vom russischen Präsidenten Putin angekündigten Waffensysteme seien nicht neu. Russland habe davon bereits in der Vergangenheit gesprochen.

Moskau und Washington seien Verbündete im Kampf gegen den Terrorismus und das heutige Verhältnis sei nicht mit dem während des Kalten Krieges zu vergleichen.

"Iran arbeitet aktiv an Trägersystemen"

Putin hatte zuvor angekündigt, Russland arbeite an nuklearen Waffensystemen, "die es noch nicht gibt und die bei den anderen Atommächten auch in den nächsten Jahren nicht existieren werden."

Der scheidende US-Außenminister Colin Powell hat der iranischen Regierung vorgeworfen, ihre Raketen zum Transport von Atomsprengköpfen aufrüsten zu wollen. "Mir liegen Informationen vor, aus denen hervorgeht, dass sie aktiv an Trägersystemen arbeiten", sagte Powell bei einem Besuch in Santiago de Chile.

Seiner Einschätzung nach strebe Iran "ohne Zweifel" den Bau von Atomwaffen an, "und das bedeutet, dass sie diese auch transportieren können müssen". In Iran werde derzeit daran gearbeitet, "diese zwei Dinge zusammenzubringen: Träger und Sprengkopf".

Zähe Verhandlungen mit den Europäern

Nach zähen Verhandlungen mit Deutschland, Frankreich und Großbritannien hatte sich die iranische Regierung am Sonntag bereit erklärt, ihr umstrittenes Programm zur Urananreicherung einschließlich aller Vorstufen auszusetzen.

Mit ihrem Einlenken wollte sie verhindern, dass die Internationale Atomenergiebehörde den Streit um Irans Atomprogramm vor den UN-Sicherheitsrat bringt, wie dies vor allem von Washington immer wieder gefordert wurde. Die USA verdächtigen Teheran seit langem, Atomwaffen zu entwicklen.